Jetzt registrieren!
Anmelden

Willkommen bei Lesekritik, anonymous
Dienstag, 12 November 2019 @ 21:59 Uhr

Ullstein Buchverlage GmbH

Ullstein Buchverlage GmbH

Ullstein Buchverlage GmbH
Friedrichstraße 126
10117 Berlin
Tel.:  030-23456-300
Fax:  030-23456-303

http://www.ullsteinbuchverlage.de/ullstein/faq.php

 
1. Sie möchten uns ein Buchprojekt anbieten:

1.1 Was brauchen wir von Ihnen, um Ihr Angebot prüfen zu können?

Ein Exposé (ist Ihnen nicht klar, was ein Exposé ist, lesen Sie bitte Punkt 1.4);
Ihre Vita (die Informationen können sich auf die beruflich und schriftstellerisch relevanten beschränken);
Eine Leseprobe (nicht mehr als 50 Seiten).

1.2 Was können Sie erwarten, nachdem Sie es uns gesendet haben?

Bitte sehen Sie von telefonischen Nachfragen ab, ob Ihre Unterlagen angekommen sind oder wie der Stand der Bearbeitung ist. Bitte vertrauen Sie der Deutschen Post und vertrauen Sie uns.
Bitte beachten Sie:

Wir registrieren und bestätigen Manuskripteingänge nicht.
Wir können Ihnen im Falle einer Ablehnung leider keine Ablehnung und keine Stellungnahme senden, und wir senden keine Unterlagen zurück.
Falls wir uns eine Veröffentlichung vorstellen können, bekommen Sie von uns einen Anruf, eine Mail oder Post.
Hören Sie nichts von uns, können Sie sicher sein, dass wir Ihre Unterlagen vernichten und keinesfalls weitergeben oder weiter verwenden.
Auch für unverlangt eingesandte Originalunterlagen und Fotos übernehmen wir keinerlei Haftung.

1.3 Was veröffentlichen wir nicht?

Wie alle Verlage haben wir eine Programmstruktur und verlegen nicht jedes Genre. Wenn Sie uns z. B. Lyrik -, Fantasy -, Kinderbuch - oder Bildbandmanuskripte zusenden, wird Ihr Angebot erst gar nicht geprüft. In www.buchkatalog.de finden Sie über eine Stichworteingabe heraus, welche Verlage es gibt und welches (lieferbare) Titelangebot sie haben.

1.4 Allgemeine Hinweise zu Manuskriptangeboten:

Ein Manuskript ist ein Buch in Rohfassung;
Eine Leseprobe ist ein Teil eines Manuskriptes, die nicht mehr als 50 Seiten umfasst;
Ein Exposé hat drei bis acht Seiten und gibt einen Überblick über Ihr Buchprojekt;
Häufig werden wir gefragt, ob wir im Falle eines Vertragsabschlusses einen Druckkostenvorschuss verlangen. Nein, wir übernehmen bei allen Veröffentlichungen das volle Kostenrisiko;
Bitte senden Sie keine handschriftlichen Texte, Originalunterlagen und keine Disketten;
Was ist ein professionelles Exposé / Angebot?
Das müssen Sie letztlich selbst entscheiden. Generelle wie spezielle Tipps können wir Ihnen nicht geben, aber hilfreiche Informationen finden Sie sicherlich im Internet. Einige branchenbezogene Internetadressen sind z. B. www.dsfo.de, www.autoren-magazin.de oder Sie suchen über Google (Literarische Gesellschaften, Autorenverbände, Autorenvereinigungen, Literaturbetrieb, Literaturbüros, wie schreibe ich ein Manuskript, etc.) Bücher zum Thema finden Sie unter www.buchkatalog.de. Eine kleine Auswahl zum Thema Schreiben / Beruf der Schriftsteller wäre z. B.:

Bittner, W.: Beruf: Schriftsteller
Brande, D.: Schriftsteller werden
Frieling, W., Huffmann, J.-F.: Wie biete ich ein Manuskript an?
Jessen, J., Meyer-Maluck, M., Schlück, B. u. a.: Literaturagentur. Erfolgreiche Zusammenarbeit
Lichtenstein-Weis, R.: Wie schreibe ich ein Buch?
Meynecke, Dirk R.: Von der Buchidee zum Bestseller - Für Autoren und alle, die es werden wollen
Plinke, M.: Schriftsteller
Plinke, M.: Handbuch für Erst-Autoren

1.5 Unsere Verlage / Unsere Kontaktbereiche für Ihr Angebot:

Allegria (Bitte senden Sie keine Mansukripte an den Allegria Verlag. Diese werden nicht geprüft.)
Claassen (Bitte senden Sie keine Mansukripte an den Claassen Verlag. Diese werden nicht geprüft.)
Econ
List
Marion von Schröder
Propyläen
Ullstein
Ullstein / List Taschenbuch

Bitte informieren Sie sich auf unserer Homepage, welcher unserer Verlage für Ihr Angebot in Frage kommt.
Möchten Sie Ihr Mansukript den Verlagen List, Marion von Schröder und Ullstein anbieten, bitten wir Sie, nur ein Exemplar für alle drei Verlage zu senden.

Die Postadresse für alle Verlage ist: Friedrichstraße 126, 10117 Berlin.

Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag: http://www.lesekritik.de/trackback.php?id=20100702142222736

Keine Trackback-Kommentare für diesen Eintrag.

1 Kommentare

Die folgenden Kommentare geben Meinungen von Lesern wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der Betreiber dieser Seite.
Die Betreiber behalten sich die Löschung von Kommentaren vor.
Autor: Gast am Mittwoch, 07 Dezember 2011 @ 08:25 Uhr Ullstein Buchverlage GmbH
In these days of increased HERVE LEGER DRESS, combined with attractive styling and elitism associated. In a big celebrity in a normal housewife, wearing a Herve Leger dress is really just all the ladies style. To make your own dreams into reality, we offer all different types of actual designs and styles in our dress-sequence. In addition, actual Herve Leger in 2011 will come that you have as much right here. A lot of shock and fantastic elements in our store. If you end up as a glowing spectacle in the street you want, but you appreciate your own buying a lot of time in Herve Leger electrical outlet on the Internet. Waist of the HERVE LEGER ONE SHOULDER was presented at the waist and hem of a calf to the knee. Flapper dresses Herve Leger was not very feminine in their overall appearance. The silhouettes were simple because the women wore short hair. It was often a bit masculine. Sport as much skin as the new fashion trends for women inthe 1920s. Women by now had bid adieu to corsets and other such forms of fashionable clothing that restricted their movement. The little black dress has become popular in the 1920s, a creative designer Coco Chanel only made things easier for the ladies! Chanel The main goal was cheap herve leger dresses to wear neutral colors and pleasing created. She thought that blacks and elegantly made it a style statement.