Jetzt registrieren!
Anmelden

Willkommen bei Lesekritik, anonymous
Samstag, 03 Dezember 2016 @ 03:22 Uhr

Ein Lächeln vielleicht

 
ISBN 3-00-013569-3    Preis 9,90 Euro    70 Seiten

Aus dem Vorwort

Ein Sonntagmorgen beim Frühstück:

Ich frage Björn "Wie findest du meine Idee, unsere Geschichten in einem Buch zu veröffentlichen?"
Björn findet diese Überlegung gut.

Auf meine Anregung: "Erzähl mir noch eine lustige Geschichte aus deinem Leben", antwortet er:
"Ich finde das ganze Leben lustig. Das passt doch gar nicht alles auf einen Zettel." 


 

Doris Hesseler, Verlegerin und Buchautorin, hat sich ein verständnisvolleres Zusammenleben von behinderten und nichtbehinderten Menschen zum Ziel gesetzt.

Doris Hesseler ist selbst Mutter eines körperlich behinderten Sohnes namens Björn, der 1981 geboren wurde.

Wie es ist, als behinderter und nichtbehinderter Mensch gemeinsam durchs Leben zu gehen, beschreiben Björn Stommel und seine Mutter in ihrem gemeinsamen Buch „Ein Lächeln vielleicht“. Sie nehmen die Leser ein Stück weit mit: nachdenklich-besinnlich, heiter und lebensbejahend. Beschrieben wird, wie Björn mit Energie und Lebensfreude sein Leben mit Behinderung meistert

 Ein Lächeln vielleicht

    Meine Beine können nicht laufen,

        sie liegen ganz still.

    Meine Hände nicht greifen,

                    auch nicht, wenn ich will.

    Meinen Kopf kann ich nicht halten,

                   die Stütze hält ihn für mich.

    Doch meine Augen können sehen,

                   sie sehen auch dich.

    Ich frage mich, was du im Augenblick denkst,

   ob du wegschaust, oder ein Lächeln mir schenkst.

    Bleibst du jetzt stumm, oder sprichst du mit mir?

   Ich unterhalte mich gerne, auch mit dir.

 

   Wenn ich dann spüre, dass du mich magst

   und nicht nach meiner Behinderung fragst,

 

   bekommt auch mein Leben einen Sinn,

   es fällt mir leichter, dass behindert ich bin.

 

                                                                                                          Björn Stommel

 

 

 

 
 

 

Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag: http://www.lesekritik.de/trackback.php?id=20140612174424602

Keine Trackback-Kommentare für diesen Eintrag.

0 Kommentare